Suchen

Was ist der Normnutzungsgrad? Begriff und Definition

Der Normnutzungsgrad bestimmt die Energieeffizienz einer Heizungsanlage, indem er die Heizenergie in einem Heizsystem mit dem Verbrauch von Brennstoffenergie vergleicht. Die Höhe des Normnutzungsgrades wird durch die Höhe der entstehenden Abgasverluste , sowie der Oberflächenverluste beeinflusst.

Der Normnutzungsgrad als Mass für die Wirtschaftlichkeit eines Wärmeerzeugers gibt an, bis zu welchem Prozentsatz die eingesetzte Energie über das gesamte Jahr in nutzbare Heizwärme umgesetzt wird.

Verwandte Themen: Energieeffizienz, Oberflächenverluste, Abgasverlust, Die optimale Heizung finden, Hohe Heizkosten

Das könnte Sie auch noch interessieren

Heizungsplanung im Altbau

Erhalten Sie spezifische Tipps zur Heizungssanierung im Altbau.

Heizungswartung – Warum, wann und wie!

Wie jede Maschine muss auch eine Heizung regelmässig fachmännisch geprüft und gepflegt werden. Erfahren Sie warum, wann und wie eine Heizungswartung gemacht werden muss.

So finden Sie die richtige Heizung für sich

Gas, Öl oder Wärmepumpe? Wer eine neue Heizung braucht, hat die Qual der Wahl Erfahren Sie, welche Faktoren Ihnen helfen, die richtige Heizung zu finden!