Suchen

Was sind Oberflächenverluste? Begriff und Definition

Oberflächenverluste sind Verluste der Feuerungsleistung eines Wärmeerzeugers, die über dessen Oberfläche an die Luft abgegeben werden. Befindet sich der Wärmeerzeuger in geschlossenen, gedämmten Räumen, wie zum Beispiel Wohnräumen, so tragen Oberflächenverluste zur positiven energetischen Bewertung bei, da dieser Raum dann mitbeheizt wird. Je weniger Oberflächenverluste ein Heizgerät erzeugt, desto höher ist die Wirtschaftlichkeit dieses Wärmeerzeugers.

Verwandte Themen: Energieeffizienz, Die optimale Heizung finden, Hohe Heizkosten

Das könnte Sie auch noch interessieren

Heizungsplanung im Altbau

Erhalten Sie spezifische Tipps zur Heizungssanierung im Altbau.

Heizungswartung – Warum, wann und wie!

Wie jede Maschine muss auch eine Heizung regelmässig fachmännisch geprüft und gepflegt werden. Erfahren Sie warum, wann und wie eine Heizungswartung gemacht werden muss.

So finden Sie die richtige Heizung für sich

Gas, Öl oder Wärmepumpe? Wer eine neue Heizung braucht, hat die Qual der Wahl Erfahren Sie, welche Faktoren Ihnen helfen, die richtige Heizung zu finden!