Suchen

GEAK® Wegweiser - Ratgeber zum Gebäudeenergieausweis der Kantone

Die Schweizer Energiewelt befindet sich im Umbruch, Energieeffizienz ist zu einem zentralen Bestreben geworden. In diesem Zusammenhang sind Zertifizierungen zur Schaffung von transparenten Verhältnissen von grosser Bedeutung. Der GEAK®, der Gebäudeenergieausweis der Kantone, spielt dabei eine wichtige Rolle: Mit seiner Einteilung der Gebäude in Energieeffizienzklassen und der Energieetikette schafft er neutrale Vergleichbarkeit – wie bereits bekannt aus zahlreichen anderen Bereichen des täglichen Lebens.

Vaillant gibt Ihnen nachfolgend präzise Antworten auf die brennendsten Fragen rund um den Gebäudeenergieausweis der Kanton.

Was ist der GEAK® eigentlich?

Beispiel einer Gebäudebewertung mittels Gebäudeenergieausweis

Der GEAK®, der Gebäudeenergieausweis der Kantone, ist das einzige schweizweit anerkannte Bewertungs- und Informationsinstrument, das Auskunft über den energetischen Zustand eines Gebäudes gibt. Der Gebäudeenergieausweis der Kantone klassifiziert die Liegenschaften in Energieklassen von A bis G – vergleichbar mit den aus verschiedenen anderen Bereichen (z.B. Haushaltgeräte oder Autos) bereits bekannten Energieetiketten.

Der GEAK® erfasst den Zustand eines Gebäudes in zwei Kategorien:

  1. Effizienz der Gebäudehülle: Umfang und Zustand der Wärmedämmung bei allen Bauteilen der Aussenhülle (z.B. Dach, Wände, Böden, Fenster)
  2. Gesamtenergieeffizienz: Gesamtenergiemenge, die pro beheiztem Quadratmeter der Gebäudenutzfläche verbraucht wird. Die Verwendung von Energie aus erneuerbaren Quellen verbessert die Einstufung in dieser Kategorie.

Aktuell ist der GEAK® für folgende Gebäudekategorien verfügbar:

  • Ein- und Mehrfamilienhäuser
  • Verwaltungs- und Schulbauten
  • Hotels und Restaurants
  • Verkaufsflächen

a) Der GEAK®

Das Basisprodukt GEAK® beurteilt den Ist -Zustand der energetischen Gesamtqualität einer Liegenschaft und stellt die Energieetikette aus.

b) Der GEAK® Plus

Zusätzlich zum GEAK®-Basisprodukt erfasst der GEAK® Plus nicht nur den Ist-Zustand einer Liegenschaft, sondern liefert einen umfangreichen Beratungsbericht. Dieser beinhaltet eine Auflistung konkreter Massnahmen dafür, wie das Gebäude im Bereich Energie optimiert werden könnte. Üblicherweise werden im GEAK® Plus drei Vorgehens- und Massnahmenvarianten inkl. Energieeffizienz- und Kostenvergleich sowie Etappierungsmöglichkeiten dargestellt. Auch enthalten sind Hinweise auf den Bezug möglicher Fördergelder.

Der GEAK® Plus ist die ideale Ausganglage für die Planung von umfassenden oder etappierten Sanierungen.

c) Der GEAK® Neubau

Der GEAK® Neubau errechnet die im GEAK® enthaltenen Angaben aufgrund von Planungswerten.

Was nützt mir ein GEAK®?

Das Basisprodukt Gebäudeausweis der Kantone GEAK® bringt den Liegenschaftenbesitzenden zahlreiche Vorteile:

  • Der GEAK® schafft Transparenz bezüglich Energiekosten und thermischem Wohnkomfort.
  • Der Gebäudeenergieausweis der Kantone bringt objektive Vergleichbarkeit in den Liegenschaftenmarkt.
  • Je nach Kanton ist der GEAK® Basis für den Bezug von Fördergeldern.
  • Der GEAK® kann zu vergünstigten Hypotheken führen.
  • Der Gebäudeenergieausweis der Kantone deckt allfällige Schwachpunkte einer Liegenschaft auf und hilft dadurch bei der Planung von Sanierungsmassnahmen.

Das bringt der GEAK® Plus:

  • Alle Vorteile des GEAK®
  • Zusätzlich: drei auf das analysierte Gebäude zugeschnittene Vorschläge für energetische Modernisierungen – inkl. Aufzeigen von möglichen Etappierungen.

Das bringt der GEAK® Neubau:

  • Der GEAK® Neubau erleichtert die energetischen Prognosen für die im Alltag anstehenden Betriebskosten eines Neubaus.

Ist der GEAK® freiwillig oder eine Pflicht?

Eine grundsätzliche Pflicht zur Erstellung eines GEAK® existiert nicht, der Gebäudeenergieausweis der Kantone ist eine freiwillige Massnahme. In wenigen Kantonen ist ein GEAK® für die Handänderung oder für die Beantragung von Fördergeldern obligatorisch. Detaillierte Auskünfte zum Stand der Dinge erhalten Sie bei der Energiefachstelle Ihres Wohnkantons.

Wie komme ich zu einem GEAK® und wie finde ich einen GEAK® Experten?

Ein Gebäudeenergieausweis der Kantone kann nur von zertifizierten Experten und Expertinnen ausgestellt werden. Die GEAK®-ExpertInnen in Ihrer Nähe finden Sie über diesen Link: www.geak-tool.ch.

Wieviel kostet ein GEAK®?

ProduktKosten
GEAK® Basis:Für den GEAK® gibt es keinen Einheitspreis, die Kosten sind von der nicht einheitlichen Ausgangslage abhängig. Als Richtgrösse: Für ein Einfamilienhaus liegen die Kosten – abhängig von der individuellen Situation und je nachdem, ob Baupläne vorhanden sind oder nicht – fast in jedem Fall unter CHF 1'000.
GEAK® Plus:Auch für den GEAK® Plus gibt es keinen Einheitspreis. Als Richtgrösse: Für ein Einfamilienhaus belaufen sich die Kosten – abhängig von der individuellen Situation und je nachdem, ob Baupläne vorhanden sind oder nicht – auf rund CHF 2'000.

In diesen Richtkosten inbegriffen ist jeweils der Betrag von CHF 60, welcher der/die ausstellende GEAK®-ExpertIn für die offizielle Publikation des Energieausweises zu berappen hat.

Wird der GEAK® gefördert?

Der GEAK® ist ein neutrales, schweizweit gültiges, kostenpflichtiges Instrument zur Beurteilung des energetischen Zustandes eines Gebäudes. Der GEAK® ist somit keine Fördermassnahme und berechtigt per se auch nicht direkt zum Bezug von Fördergeldern.

In zahlreichen Kantonen jedoch können für die Erstellung eines GEAK®, deklariert als indirekte Massnahme oder Energieberatung, Förderbeiträge beantragt werden. Diese werden aber meist abhängig gemacht von einer tatsächlichen Ausführung der empfohlenen Massnahmen.

In verschiedenen Kantonen ist der GEAK® Voraussetzung von Fördergeldern bei der energetischen Gebäudeoptimierung. Deshalb ist es unerlässlich, vor der Planung von Massnahmen im Energiebereich die Situation im eigenen Wohnkanton genau abzuklären und gegebenenfalls einen GEAK® erstellen zu lassen.

Förderung und Finanzierung

Sowohl bei Neubau als auch Modernisierungsprojekten gelten zahlreiche gesetzliche Bestimmungen und Auflagen, welche es im Zusammenhang mit der Auswahl der Heizung zu beachten gilt. Zudem können Sie je nach Projektinhalt unter Umständen von bereitgestellten Fördergeldern profitieren.

Was hat der GEAK® mit meiner Heizung zu tun?

Ihr Heizsystem hat einen direkten Einfluss auf den Gebäudeenergieausweis der Kantone: Je energieeffizienter Ihre Heizung arbeitet, umso besser wird die Energieetikette Ihres Gebäudes ausfallen. Anhand der Erfassung des Ist-Zustandes Ihrer Liegenschaft zeigt der GEAK® auch, ob eine Optimierung Ihres Heizsystems zur Verbesserung der Energieeffizienz Ihres Hauses beitragen könnte.

Sie interessieren sich für einen nachhaltigen Heizungsersatz?

Mit der Installation eines modernen Heizsystems – zum Beispiel einer Wärmepumpe oder eines Solarsystems – machen Sie Ihre Liegenschaft energieeffizienter und verbessern damit gleichzeitig die Energieklasse nach GEAK®.

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung, Vaillant bietet Ihnen ein vollständiges, technologisch führendes Sortiment an Wärmepumpen – sei es eine Luft/Wasser-, eine Sole/Wasser- oder eine Wasser/Wasser-Wärmepumpe, sei es für Innen- oder Aussenaufstellung, sei es in Monoblock- oder Split-Bauweise.

Seit mehr als 140 Jahren gehört Vaillant zu den Technologieführern für Heizungssysteme, schon über 40 Jahre davon im Bereich Wärmepumpen. Bis heute stehen weltweit mehr als 200'000 Wärmepumpen von Vaillant im Einsatz. Alle Wärmepumpen von Vaillant verfügen sowohl über das Schweizer FWS-Gütesiegel als auch über das Zertifikat für das Wärmepumpen-System-Modul (WPSM) und sind damit förderfähig.

Zum Wärmepumpen-Sortiment

Das könnte Sie auch interessieren

Jetzt zu einer klimafreundlichen Wärmepumpe wechseln

Heizungsplanung im Altbau

Erhalten Sie spezifische Tipps zur Heizungssanierung im Altbau.