Was sind Emissionen? Begriff und Definition

Emissionen sind Stoffe oder Energien, die in die Umwelt abgegeben werden. Bezogen auf die Heizungstechnik spricht man bei Emissionen über die Schadstoffe, die bei der Verbrennung von fossilen Brennstoffen wie Öl, Kohle und Gas entstehen.

Diese entstehenden Stoffe wie CO2, CO, Schwefeldioxide und Stickstoffdioxide, haben einen grossen Einfluss auf die Umwelt. Sie verursachen nicht nur den Treibhauseffekt, sondern schädigen ebenfalls die Ozonschicht und tragen zur Versauerung des Bodens bei.

Um energiebedingte Emissionen im Bereich der Wärmeversorgung zu verringern, bietet sich die Nutzung von erneuerbaren Energien wie Solarenergie oder Nutzung der Erdwärme an. Ausserdem ist es möglich bei fossilen Heizgeräten die Schadstoffemissionen durch Verbesserung der Verbrennungsqualität und Überwachung des CO-Gehalts im Abgas zu vermindern.

Verwandte Themen: Abgasüberwachungseinrichtung, Erneuerbare Energie, Solar/Solarthermie