Umweltwärme mit Wärmepumpen richtig nutzen

Erneuerbare Energiequellen werden fürs Heizen und die Bereitung von Warmwasser fortlaufend beliebter. Kein Wunder, steht uns doch die in Erde, Luft und Wasser gespeicherte Energie kostenlos zur Verfügung. Steigende Preise für konventionelle Brennstoffe, verschärfte gesetzliche Richtlinien im Neubau sowie wachsendes Umweltbewusstsein verstärken diesen Trend. Energie liegt buchstäblich in der Luft. Aber auch Erde und Wasser enthalten Wärme, welche mit Hilfe einer Wärmpumpe fürs Heizen und die Produktion von Warmwasser genutzt werden kann.

Kostenlose und unerschöpflich

Die Erde ist ein gigantischer Energiespeicher. Ein paar Meter unterhalb der Oberfläche speichert sie die Sonnenwärme. Die enorme Hitze im Erdkern mit Temperaturen von 6'500°C strahlt bis in die äussersten Schichten aus. Diese Wärme im Erdreich oder im Grundwasser lässt sich mittels Wärmepumpentechnologie nutzen. Aber auch die in der Luft gespeicherte Energie ist für die Beheizung von Wohnräumen und zur Bereitung von Warmwasser bestens geeignet. Durch die Nutzung von kostenloser Umweltenergie lassen sich die Heizkosten somit dramatisch reduzieren.

Vorteile bei der Verwendung von Umweltenergie:

  • Keine C02 Emissionen
  • Nutzung einer unerschöpflichen Energiequelle
  • Unabhängigkeit von externen Anbietern
  • Reduktion der Heizkosten

Anforderungen, die erfüllt sein sollten:

  • Möglichst tiefe Vorlauftemperaturen (z.B. durch Fussbodenheizung)
  • Gute Gebäudeisolation
  • Investitionsbereitschaft

Erfahren Sie mehr über die Nutzung von Umweltenergie mittels Wärmepumpentechnologie im Allgemeinen und mittels unserer hochwertigen Vaillant Wärmepumpen im Besonderen.

Energie aus der Erde

In der Tiefe eingeschlossen lässt sich Wärme in der Erde optimal speichern. Dies hat den grossen Vorteil, dass viel davon vorhanden ist, wenn's draussen kalt und der Wärmebedarf am höchsten ist. Diese Wärme lässt sich mittels einer Wärmepumpe optimal nutzen. Aufgrund der übers Jahr hinweg konstanten Temperatur kann damit im Sommer ausserdem passiv gekühlt werden.Die Erschliessung erfolgt je nach lokalen Gegebenheiten und Platzverhältnissen entweder durch einen Kollektor oder durch eine Erdsonde. Währenddem Kollektorschlangen in ca. 1.5 Meter Tiefe horizontal verlegt sind, werden Erdsonden bis zu 250 Meter in den Boden eingelassen. Die ganzjährig konstanten Temperaturen von ca. 10°C macht das Heizen äusserst effizient und damit umweltschonend. Der Nachteil besteht allerdings darin, dass es beispielsweise einer kostenintensiven Bohrung bedarf, um den Energieträger anzuzapfen.

Vorteile bei der Verwendung von Erdwärme:

  • Ganzjährig konstante Temperaturen von 7-13°C
  • Höchste Effizienz
  • Option zur passiven Kühlung

Anforderungen, die erfüllt sein sollten:

  • Standortbezogene Bohrerlaubnis (Sonde) bzw. ausreichend freie Fläche (Kollektor)
  • Vergleichsweise hohe Investionsbereitschaft

Sie erwägen, sich für diese besonders effiziente Form der Wärmegewinnung zu entscheiden? Mit unseren hochwertigen Wärmepumpen flexoTHERM exclusiv für Leistungen bis 20 kW sowie der geoTHERM Sole/Wasser-Wärmepumpen für grössere Leistungen treffen Sie garantiert die richtige Wahl. Damit nutzen Sie Energie aus der Erde besonders effizient – und das Jahre lang. So geben wir als eine der wenigen Hersteller auch 10 Jahre Garantie auf den Kompressor. Informieren Sie sich hier über die Vaillant Sole/Wasser-Wärmepumpen der Reihe flexoTHERM exclusive und geoTHERM VWS.

Energie aus dem Wasser

Ähnlich wie die Erde, kann auch Wasser Umweltenergie sehr gut speichern, was zu einer äussert hohen Effizienz auch im Winter führt. In der Praxis sind jedoch Wasser/Wasser-Wärmepumpen selten, da die lokalen Voraussetzungen zur Erschliessung von Grundwasser als Energiequelle via einen Saug- oder Schluckbrunnen zumeist fehlen.

Vorteile bei der Verwendung von Umweltwärme aus dem Wasser:

  • Ganzjährig konstante Temperaturen von 7-13°C
  • Höchste Effizienz

Anforderungen, die erfüllt sein sollten:

  • Standortbezogene Erlaubnis zur Erschliessung
  • Genügend hohe Wasserqualität und -quantität
  • Vergleichsweise hohe Investitionsbereitschaft

Mit Hilfe des Wärmetauschers fluoCOLLECT lassen sich unsere hochwertigen Wärmepumpen aus der Reihe flexoTHERM exclusive ohne weiteres auch als Wasser/Wasser-Wärmepumpe nutzen. Detaillierte Informationen zu den Vaillant Wärmepumpen flexoTHERM exclusive erhalten Sie hier.

Energie aus der Luft

Energie liegt buchstäblich in der Luft: Auch Umgebungsluft enthält dank des Sonnenlichts Umweltwärme, welche sich mit einer Wärmepumpe nutzen lässt. Im Gegensatz zur Erde lässt sich diese Wärmequelle ganz einfach und kostengünstig mit einem aussenaufgestellten Ventilatorensystem erschliessen. Luft/Wasser-Wärmepumpen können in der Regel bis zu Aussentemperaturen von -20°C genügend Heizwärme produzieren. Dadurch reduziert sich jedoch die Effizienz im Vergleich zu einer Sole/Wasser Wärmepumpe im Winter erheblich.

Vorteile bei der Verwendung von Umweltwärme aus der Luft:

  • Einfache Erschliessung
  • Vergleichsweise tiefe Investitionskosten

Anforderungen, die erfüllt sein sollten:

  • Platz für die Aufstellung einer Ausseneinheit
  • Genügend Abstand zu Nachbarhäusern (zur Beachtung von Lärmvorschriften)

In Sachen Luft/Wasser-Wärmepumpen haben Sie bei Vaillant die Qual der Wahl. Währendem Sie sich bei der Wärmepumpe flexoTHERM exclusive in Kombination mit dem flüsterleisen Luft/Wasser-Wärmetauscher aroCOLLECT für ein Produkt mit höchster Effizienz und tiefsten Lärmemissionen entscheiden, erhalten Sie mit der kompakten Luft/Wasser Wärmepumpe aroTHERM ein hochwertiges Vaillant Produkt zu einem beinahe unschlagbaren Preis/Leistungsverhältnis.

Mit der neuen Brauchwarmwasser Wärmepumpe aroSTOR haben Sie zudem die Möglichkeit, Ihre Gas- oder Öl-Heizung ganz einfach mit einem Wärmepumpenboiler zu ergänzen, um so bei der Warmwasserbereitung zukünftig auf erneuerbare Energie aus der Luft zu setzen.

Weiterführende Links