Unsere Webseite verwendet Cookies um die Benutzerfreundlichkeit der Seite zu verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich mit der Cookie-Verwendung einverstanden. Datenschutzerklärung

OK

Heizen mit Öl - moderne Ölheizungen mit Brennwertkessel

Die Bedeutung des Öls in unserer Gesellschaft ist ungebrochen. Dieser Brennstoff bringt nicht nur die Motoren zum Laufen, sondern kann in bestimmten Situationen auch heute noch die beste Energiequelle für eine Heizungsanlage sein.

Vorteile einer Ölheizung – richtig heizen mit Öl

Öl hat als Energieträger noch lange nicht ausgedient - inbesondere wenn es mit einem modernen Öl-Brennwertkessel genutzt wird. So gewährleistet ein Öl-Brennwertkessel von Vaillant höchsten Wohnkomfort bei absoluter Zuverlässigkeit und höchster Effizienz. Der Brennstoff Öl sorgt dabei für Unabhängigkeit und Flexibilität. Sie bestimmen selbst, wann und wo Sie wie viel Heizöl einkaufen, und haben Ihre Energieplanung persönlich in der Hand.

Um mit Öl heizen zu können, sind spezielle Kraftstoffspeicher erforderlich, welche optimalen Feuer- und Wasserschutz gewährleisten. Für das Speichern grösserer Kraftstoffmengen brauchen Sie ausserdem ausreichend Platz.

Das Heizöl - wie heizt man mit Öl?

Heizöl wird aus den weniger brennbaren Bestandteilen von Rohöl hergestellt. Daher ist es im flüssigen Zustand nicht entzündbar, sondern kann nur verdampft brennen. Heizöl wird durch feine Düsen in den Kessel eingespritzt und zusammen mit Luft zu einem Nebel, der sich schliesslich entzünden lässt.

Biokraftstoffe – heizen mit Bioöl

Auch Öl zum Heizen kann erneuerbar sein. So ist es möglich, bis zu 20% Biokraftstoff mit Heizöl zu mischen. Biokraftstoff wird aus nachwachsenden und damit erneuerbaren Ressourcen wie Sonnenblumen oder Raps gewonnen. Allerdings lässt sich nur die Stärke, Zucker oder das Öl von Pflanzen für die Herstellung verwenden und nicht die Pflanze selbst.

Weiterführende Links